Bioresonanz-

therapie

Die Bioresonanzmethode (griech.bios =Leben; lat.resonare = mitschwingen) umschreibt eine Schwingungstherapie mit unterschiedlichen  Möglichkeiten körpereigene Regulationskräfte zu aktivieren.
Es wird davon ausgegangen, dass der menschliche Körper von einem schwachen elektromagnetischen Feld durchdrungen und umgeben ist, das alle biochemischen Vorgänge steuert.
Jeder Mensch und somit jedes Organ hat ein individuelles Spektrum, welches sich durch belastende Faktoren ändern kann. Harmonische  ändern sich dadurch in disharmonische Schwingungen.  Das können mitunter geopathische Belastungen, psychische Faktoren, Erregerbelastungen, Schwermetalle, Allergene etc. sein.
Unter der Bioresonanzmethode versteht man die Suche und die Gabe von Frequenzen und Frequenzspektren mit dem Ziel, Eigenregulationen  wieder in Gang zu setzen.
Die individuellen Schwingungen des Patienten werden über einen Detektor in das Gerät geleitet, dort elektronisch in ihr Spiegelbild umgewandelt und als harmonische Schwingung dem Patienten wieder zugeleitet.
„Der ursachenorientierte Behandlungsansatz ist der Nachhaltigste!“
(Zitat Paul Schmidt, Gründer der Bioresonanztherapie nach Paul Schmidt.)

 

An dieser Stelle weise ich noch darauf hin, dass die klassische Schulmedizin die Wirkung bioenergetischer Schwingungen weder akzeptiert noch anerkannt hat.

 

Haben Sie Fragen zur Bioresonanz und deren Behandlungsmöglichkeiten sprechen Sie mich gerne an!